vita

Wohnzimmerkonzert Peter Roland mit Duett-PartnerinIm Grundschulalter sorgte Peter Roland während der „ZDF-Hitparade“ für „Aufnahmeruhe“ vor dem heimischen Fernsehapparat und, wie hier zu sehen, schon für so manches Wohnzimmerkonzert mit „Live-Aufzeichnung“ via Kassette.

Als Kind lernte er im örtlichen Trommler- und Pfeiferkorps Piccoloflöte und wurde schnell vom Verein gefördert. Seine Eltern erkannten dadurch seine Begabung und kauften ihm seine erste Querflöte.

Der regional bekannte Tanzmusiker Günter Von der Heiden brachte ihm auf der „Böhmflöte“ die ersten Schritte bei. Seiner Begabung und Musikalität folgend, wechselte Peter danach in das regionale Blasorchester an die Fanfare, die er dann nach wenigen Wochen gegen eine Trompete eintauschte.

Peter Roland Stationen

Parallel sammelte er bei Kindersitzungen im „Karneval“ erste Show- und Moderations-Erfahrung als Büttenredner und „Kinderprinz“. Später moderierte er als „Kinderpräsident“ die Sitzung.

Peter Roland als Frontmann seiner ersten Tanzband "Fantasy"Bereits mit 18 Jahren stand Peter einer 5-köpfigen Tanzband als Frontman und Sänger vor. Zur Bereicherung der Musik kaufte er sich ein Tenorsaxophon und brachte sich autodidaktisch das Spielen bei. Seine Blasinstrumente waren auf der Bühne immer mit von der Partie. Die Formation machte sample-freie Musik auf Stadtfesten, Vereinsbällen, in Diskotheken und Tanzlokalen.

Peter Roland absolvierte seine Gesangsausbildung in Hamburg bei Karin Ploog (Autorin „Voicecoaching“ und Dozentin im Studiengang Popularmusik an der Hochschule für Musik). Seine junge, ausdrucksvolle Stimme präsentiert die große Breite des Repertoires in anspruchsvoller Weise.

Mit dem Titel „Herz an Herz Gefühl“ schoß sich Peter`s Schlager-Radioprojekt in den Jahren 2005 und 2006 direkt auf Platz 1 der Radiohitparaden. Weitere Titel folgten.

Heute steht Peter Roland als Bandleader mit verschiedenen Formationen im Bereich Swing, Jazz, Tanz, Schlager, Oldies, Rock-Pop und als Solo-Künstler auf der Bühne.